Dr. Jörg Heidig

Vorstandsvorsitzender

Jahr­gang 1974, nach Abitur und Berufs­aus­bil­dung in der Arbeit mit Flücht­lin­gen zunächst in Deutsch­land und anschlie­ßend für meh­re­re Jah­re in Bos­ni­en-Her­ze­go­wi­na tätig, danach Stu­di­um der Kom­mu­ni­ka­ti­ons­psy­cho­lo­gie, anschlie­ßend Pro­jekt­lei­ter bei der Inter­na­tio­na­len Bau­aus­stel­lung in Groß­räschen. Seit 2006 als bera­ten­der Orga­ni­sa­ti­ons­psy­cho­lo­ge und Super­vi­sor für Behör­den und sozia­le Orga­ni­sa­tio­nen tätig, dane­ben Lehr­auf­trä­ge u.a. an der Hoch­schu­le der Säch­si­schen Poli­zei und der Dres­den Inter­na­tio­nal Uni­ver­si­ty. Ab 2010 Ent­wick­lung eines pro­zess­ori­en­tier­ten Bera­tungs­an­sat­zes für Orga­ni­sa­tio­nen und Grün­dung des Bera­ter­netz­wer­kes Pro­zess­psy­cho­lo­gen gemein­sam mit Kim Klei­nert. Seit 2016 lei­tet Jörg Hei­dig das KIB-Insti­tut und mode­riert gemein­sam mit Dr. Hagen Hil­se drei Ener­gie­ef­fi­zi­enz­netz­wer­ke im Auf­trag der Säch­si­schen Ener­gie­agen­tur. Ende 2017 hat Jörg Hei­dig den Lau­sit­zer Ver­lag für Wirt­schafts- und Sozi­al­wis­sen­schaf­ten gegrün­det, in dem jüngst die Streit­schrift “Die Kul­tur der Hin­ter­fra­gung” erschie­nen ist. 2018 wur­de Jörg Hei­dig an der Fakul­tät Wirt­schafts­wis­sen­schaf­ten der Tech­ni­schen Uni­ver­si­tät Dres­den zum „doc­tor rer­um poli­ti­car­um“ pro­mo­viert.


Das KIB-Team