Studie zur Arbeitgeberattraktivität in Mitteldeutschland

Das KIB-Insti­tut hat gemein­sam mit den Markt­for­schern von MAS Part­ners und der Leip­zi­ger Agen­tur KOCMOC eine Stu­die zum The­ma Mit­ar­bei­ter­bin­dung und Arbeit­ge­ber­at­trak­ti­vi­tät durch­ge­führt. Mit ins­ge­samt 1350 Befrag­ten in Sach­sen, Thü­rin­gen und Sach­sen-Anhalt sind die Ergeb­nis­se für Mit­tel­deutsch­land reprä­sen­ta­tiv. Wir haben unter ande­rem unter­sucht, wie zufrie­den Arbeit­neh­mer mit ihren Arbeit­ge­bern sind, wie stark die Bin­dung an die Unter­neh­men und wie hoch die Wech­sel­be­reit­schaft ist.

Mit einer Vor­trags­rei­he, die am ver­gan­ge­nen Don­ners­tag in Leip­zig begon­nen hat, stel­len wir die Ergeb­nis­se nun erst­mals der Öffent­lich­keit vor. Der ers­te Prä­sen­ta­ti­ons­ter­min in Gör­litz fin­det am 13.11. um 10:00 Uhr in den Räu­men des KIB-Insti­tuts auf dem Gör­lit­zer Unter­markt statt. Inter­es­sier­te Unter­neh­mens- und Pres­se­ver­tre­ter sind herz­lich ein­ge­la­den und wer­den gebe­ten, sich bei San­dra Anders tele­fo­nisch (03581 76 60 620) oder per E-Mail (kontakt@kib-institut.de) anzu­mel­den.


Thema: KIB-Institut

Weitere Themen: Keine Kategorien