Bald im Geschäft: der Lausitzer Verlag für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften

Wie gründet man einen Verlag? Wir wussten es nicht, und das war auch gut so, sonst hätten wir es wahrscheinlich gelassen. Im Netz gibt es Anleitungen nach dem Motto: Alles ganz einfach…

Von wegen! Wenn man konkrete Antworten will, sieht es ziemlich düster aus. Und Leute, die schon lange als Verleger arbeiten, haben uns gefragt, warum wir in diesen Zeiten allen Ernstes einen Verlag gründen wollen. Die Margen würden immer geringer, das Geschäft immer schwerer. Nun denn. Wir wagen es trotzdem und gründen gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen vom Görlitzer TRAWOS-Institut den Lausitzer Verlag für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften. Thomas Hönel hat ein wirklich schönes Layout für unsere Buchreihe entworfen. Voilá!

Im ersten Buch unseres neuen Verlags geht es um Hochschuldidaktik in Zeiten schneller Veränderungen und zunehmender Internationalisierung. Konkret geht es um Methoden und Techniken, die bei der praktischen Umsetzung von Lehrveranstaltungen hilfreich sind.

Jörg Heidig